10. 04. 2018

Soziologie des Körpers und des Sports

Im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (24.-28.9.18) wird es eine Sektion mit neuphänomenologischem Schwerpunkt geben.

Der Titel der Veranstaltung lautet:

"Wechselwirkungen, Konflikte, Überschneidungen von Körper und Leib in sozio-kulturellen Feldern: Eine Auseinandersetzung mit Plessner und Schmitz"

Auf dieser Sektionsveranstaltung gibt es folgende vier Vorträge:

1) Prof. Dr. Gesa Lindemann: Zur ethnologischen und historischen Dividualisierung exzentrischer Positionalität
2) Prof. Dr. Joachim Fischer: Vital turn mit Plessner und Schmitz. Weinen und Lachen als Lebensbedingungen sozio-kultureller Lebenswelt
3) Prof. Dr. Robert Gugutzer: Techniken des Leibes. Plessner, Schmitz und der Sport
4) Dr. Miklas Schulz: Sinnliche Wahrnehmungsweisen technisch reproduzierter Stimmen. Zur Wechselwirkung von Materialitäten, Hörpraxen und eigenleiblichem Spüren

Genauer Zeitpunkt und Ort der Vorträge steht noch nicht fest, kann aber bald auf der Kongresshomepage eingesehen werden.

Von: GNP